Manuela Mordhorst-Città-2023

Ausgangspunkt meiner Arbeit sind meine Naturbeobachtungen, wie Strukturen und Bewegung in der Vegetation, in Wasser, Erde und Himmel. In diese Betrachtungen mischt sich immerzu die Selbstwahrnehmung des Ich als Teil eines im Werden begriffenen Landschaftskörpers, aber auch als das Fremde darin, das sich zwischen Symbiose und Individuation immer neu erfindet.

Ich arbeite vornehmlich mit natürlichen Materialien, gerne auch solche, die ich selbst sammle oder herstelle, wie z.B. Pigmente. Dabei wirkt das Material selbst häufig als Impulsgeber und Treibmittel, dem ich mich flexibel anpassen und dessen Ideen ich folgen muss. So kombiniere ich Malerei auch mit Objektkunst, Papierwerke mit Collage- und Vergoldungsarbeit und immer wieder experimentiere ich neu, um mich auf das Fremde einzulassen, das mich aus dem Vertrauten ruft und mich daran erinnert, dass alles in Bewegung ist. Die Freude am Experimentieren mit Sumpfkalk, Marmormehl und anderen Strukturen vermittele ich TeilnehmerInnen in meinen Tages- und Intensivworkshops.

Seit 2009 arbeite ich hauptberuflich als freischaffende bildende Künstlerin mit reger Ausstellungsvita im In- und Ausland und als Dozentin. Seit 2021 arbeite ich vornehmlich in meinem Atelier im Kunsthaus ArtOutlet in Visselhövede.

An den Offenen Werktagen zeige ich wechselnde Ausstellungen mit unterschiedlicher Thematik, sodass es für die BesucherInnen immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Manuela Mordhorst
Celler Strasse 60
27374 Visselhövede
Öffnungszeiten: 11 - 18 Uhr
Telefon: 01732886101
Email: lebensbilder@manuela-mordhorst.de
Web: https://www.manuela-mordhorst.de